Wissenswertes - Feuerwehr Naitschau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wissenswertes

Informatives

Wissenswertes


über das Vorbeugen, dem richtigen Verhalten bei Bränden und zur Gefahrenabwehr

Mit einen Klick auf das nebenstehende Banner kannst du vieles über Unfallursachen oder die Verkehrserziehung von Kindern finden.

Des weiteren gibt es auch Informationen zum Verhalten am Unfallort.

Mit einen Klick auf das nebenstehende Banner
kannst du für dein Auto eine Rettungskarte erstellen,
diese ausdrucken und hinter die Sonnenblende im Auto klemmen.



Rauchmelder können Leben retten


Beim Kauf eines Rauchmelders sollte man auf die nebenstehenden Kriterien achten, da auch viele Billigangebote auf dem Markt sind.

In Deutschland sterben jährlich rund 600 Menschen an Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Tödlich ist in der Regel nicht das Feuer bei einem Brand, sondern der Rauch. Bereits drei Atemzüge hochgiftigen Brandrauchs können tödlich sein, die Opfer werden im Schlaf bewusstlos und ersticken dann. Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und gibt Ihnen den nötigen Vorsprung, sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren.

- Entsprechen der DIN 14676
- VDS zugelassen, nach ERG/GS und CE geprüft
- Geprüft nach prEN/ISO 12239
- Montagesperre bei nicht eingelegter Batterie
- Testknopf zur Überprüfung der Batterie
- Leuchtdiode zur äußerlichen Anzeige der Funktionsbereitschaft
- Batteriewechselanzeige akustisch mind. 30 Tage vorher
- Hergestellt aus halogenfreiem Kunststoff
- Fliegen- und Insektengitter im Inneren
- Langzeitgarantie des Herstellers
- Verständliche Gebrauchsanweisung
- Leichte Montage  

Weitere Infos über Rauchmelder und über die Rauchmelderpflicht
finden sie unter dem nebenstehenden Links sowie in der Grafik weiter unten:


Mit einen Klick auf das Banner gelangen sie zu einen sehr Informativen Ratgeber über den Brandschutz im Haushalt. Im Ratgeber finden sie z.B. auch eine Checkliste für ihren Haushalt.

Fettexplosion
Achtung Hausfrauen und Hausmänner!

Ein brennender Topf mit Öl oder Fett kann verheerende Folgen haben, wenn er mit Wasser gelöscht wird. Da bekanntlich Öl oder Fett auf Wasser schwimmt taucht das Löschwasser für Bruchteile einer Sekunde in das Öl oder Fett ein, bevor es durch die Hitze explosionsartig verdampft. Aus 1 Liter Wasser werden dann ca. 1700 Liter Wasserdampf das dann als Wasserdampf-Öl Gemisch explosionsartig durchzündet und einen riesigen Feuerball erzeugt.
Die Flammen vom brennenden Fett oder Öltopf sollten zum Beispiel mit Hilfe eins Topfdeckels oder einer Löschdecke erstickt werden. Anschließend den Topf vorsichtig zum Abkühlen ins Freie bringen.

Vorführung einer Fettexplosion zum Brotsuppenfest 2007 (Bilder rechts, zum vergrößern auf das Bild klicken)
Für diesen Versuch wurden ca. 2 Liter Öl und 0,2 Liter Wasser verwendet

Rauchmelderpflicht in Deutschland
Rauchmelderpflicht in Deutschland – Eine Infografik von rauchmeldershop-online.de
 
29.05.2017

Besucherzähler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü